Articles3Logo for the Galactic Federation's Nibiruan Council

Article Area

Archives

Ascension

Ascension Process Updates

Compassion

Current Events

Discernment

DNA Recoding

Earth Missions

Ego/Inner Child

Health

Money

Nibiru

Foreign
Translations

Traduzioni
italiane

Traductions
françaises

Tradução
portuguesa

Nederlandse Vertaling

Deutsche
Übersetzungen

Svensk översättning

Traducciones españolas
(Sitio web
español)

 

Home

Search this site

Was ist Aufstieg?
von Jelaila Starr
erstellt am 23. März 2001
 

Inzwischen habt ihr wahrscheinlich erkannt, dass uns kein Muster für den Aufstieg gegeben wurde. In einer vollkommenen Welt würden wir ein Muster oder ein Modell haben, welches uns zeigen würde, was wir tun müssen. Wir würden wissen was uns erwartet und was nicht, und aus diesem Grund würden wir durch diesen Prozess mit mehr Anmut und Leichtigkeit hindurchgehen, als wir es jetzt tun. Aber wie wir alle wissen, leben wir nicht in einer vollkommenen Welt und daher stolpern wir blindlings dahin und finden es unterwegs heraus.

Wir verwenden viel von unserer Energie, um herauszufinden, dass wir viele Missverständnisse darüber haben, was Aufstieg ist und was nicht. Diese Missverständnisse verursachen eine ganze Menge Schmerz, den wir auf diesem Weg erfahren. Zum Beispiel besteht ein Missverständnis darin, dass wir aufsteigen können, ohne unsere Ängste erleben zu müssen. Oh wie wunderbar wäre es, wenn das wirklich wahr wäre. *seufz *

Dieser Artikel wurde geschrieben, um einige dieser Missverständnisse, welche uns behindern, aufzulösen, und auch um so etwas wie ein Muster für diesen Prozess anzubieten. Dieses Muster beruht natürlich auf meinen persönlichen Erfahrungen und auf denen jener wunderbaren Seelen, die ich kenne, und die den Weg neben mir gehen. So lasst uns mit den Grundlagen beginnen.

Was ist Aufstieg?

Auf einer individuellen Ebene ist Aufstieg der Prozess, das eigene Bewusstsein von einer Realität, die auf einem Glaubenssystem basiert, auf eine andere zu bringen. Auf einer Gruppen- oder planetarischen Ebene ist Aufstieg die gemeinsame Erweiterung eines Bewusstseinszustandes (Glaubenssystems) zu einem Punkt, an dem dieses Bewusstsein eine neue Realität, einen neuen Seinszustand, oder eine neue Dimension erschafft (Das Einhundertaffensyndrom*). Beispiel: Wir erschaffen gemeinsam, durch unseren individuellen Aufstieg, ein Bewusstsein der fünften Dimension. Ok, ich bemerke, dass ich einen neuen Gedanken hier hereingebracht habe, dass eine Dimension ein Bewusstseinszustand ist. Vielleicht sollten wir hier unterbrechen und das näher untersuchen, bevor wir weitermachen, denn wir müssen Bewusstsein, Dimensionen usw. verstehen, bevor wir den Vorgang des Aufstiegs wirklich begreifen können.

Was ist Bewusstsein? 

Bewusstsein besteht aus dem Glaubenssystem, welches Grundlage unserer Leben ist, und aufgrund dessen wir unsere Entscheidungen und Wahlen treffen, welche unsere gegenwärtige Realität ausmachen.

Was ist eine Dimension? 

Eine Dimension ist ein Bewusstseinszustand. Nun, wie kann das sein? Gut, wenn ihr das betrachtet, was wir über Dimensionen wissen, dann finden wir heraus, dass jede eine bestimmte Art von Glaubenssystem darstellt. Zum Beispiel: In 3D glauben wir, dass dies das einzige Leben ist, das wir leben, und dass, wenn man etwas nicht anfassen, schmecken, sehen, fühlen oder hören kann, es dann nicht existiert. Kommt das nicht ziemlich nahe? In 5D – worüber ich in einem kommenden Artikel schreiben werde – geht es um das Christus- oder Einheitsbewusstsein, in dem wir alle erkennen, dass wir miteinander verbunden sind, wir verstehen uns als und leben in Einheit (es besteht ein Missverständnis, wie das Einheitsbewusstsein wirklich ist, und ich werde darauf in meinem Artikel „Die 5.Dimension, wie wird sie sein?“ eingehen). Unser gegenwärtiges 3D Bewusstsein konnte erst errichtet werden, nachdem genügend Menschen in gleicher Weise zu denken begannen. Und ich vermute einmal, dass das gegenwärtige 5D Bewusstsein nicht errichtet wurde, bevor nicht genügend Leute, die dort leben, sich vorstellen konnten, wie man in Einheit lebt. Wir können daher verstehen, dass, wenn genügend Menschen nach bestimmten Glaubensgrundsätzen leben, sie eine Dimension erschaffen.

Wenn wir das weiter verfolgen, dann schwingt ein Bewusstsein/eine Dimension mit einer bestimmten Frequenz, so wie auch jedes physische Material eine unterschiedliche Schwingung oder Frequenz aufweist. In unserem Universum – so wie ich das verstehe – schwingen wir um so rascher, je näher wir dem Integrationspunkt von Licht und Dunkel kommen (Mitgefühl ist der Integrationspunkt mit der schnellsten Schwingungsrate). Wenn daher eine ganze Gruppe von Menschen ein bestimmtes Glaubensbild erwirbt, in diesem Fall das Verständnis, wie man am Integrationspunkt von Licht und Dunkel lebt, dann schwingen sie alle mit einer bestimmten Frequenz. Die Schwingungsrate wird ja auch als Frequenz bezeichnet. In der Folge erschafft diese Gruppenschwingung durch die Art und Weise, wie sich diese Einzelmenschen emotional, kreativ etc. zum Ausdruck bringen, ein neues Bewusstsein, eine neue Realität und eine neue Dimension. Wau! Ich hoffe das alles ergibt für euch einen Sinn. Manchmal empfinde ich es als ziemlich herausfordernd, ein multidimensionales Konzept zu erklären, weil es so viele Facetten aufweist. Ich kann mir das gut vorstellen, aber es zu Papier zu bringen ist eine andere Sache. *lächel*

Lasst uns jetzt, da wir ein grundlegendes Verständnis über Bewusstsein, Dimensionen und Frequenz haben, zum Aufstieg zurückkehren.

Wie steigen wir auf? 

Einfach ausgedrückt steigen wir auf, indem wir unsere emotionalen Blockaden auflösen, unsere Ängste, welche die  Grundlage dieser Blockaden sind, integrieren, und den Ärger, den Hass, die Schuld- und Schandgefühle in diesen Blockaden in Mitgefühl (engl. compassion) umwandeln. In jeder unserer emotionalen Blockaden finden wir die Beurteilung der dunklen Emotionen (jene die bereits vorher erwähnt wurden). Wenn wir lernen, diese Emotionen zu akzeptieren, wertzuschätzen, und sie in einer ausgeglichenen Weise zu verwenden, bringen wir unsere dunkle Seite ins Gleichgewicht.

Im äußeren Bereich bringen wir das Licht und das Dunkel unserer Realität dadurch ins Gleichgewicht, dass wir lernen, jene, welche dunkle Emotionen in ihrer Rolle als unsere Lehrer zum Ausdruck bringen, zu schätzen und zu würdigen (z.B. jene welche dunkle Rollen spielen, weil sie einen spirituellen Vertrag dazu mit uns haben). Hier noch einmal ein multidimensionales Konzept, in ein oder zwei Sätzen zusammengefasst. Lest „Die Formel für das Mitgefühl" (The Formula of Compassion) und "Mit der Dunkelheit tanzen" (Dancing with the Dark), dort findet ihr mehr Information über die Integration von Licht und Dunkel.

Wenn wir unsere Blockaden auflösen, verändern wir unser Bewusstsein. Wir werden weniger beurteilend und daher mitfühlender. Zuerst verändert sich daher unser Bewusstsein und dann folgt unser Körper nach. Drittens beginnt unsere äußere Realität das neue Bewusstsein, das wir leben, zurückzureflektieren. Auf diese Weise verändert sich langsam auch die physische Realität. Wir steigen daher jeden Tag, an dem wir es unseren Führern erlauben, unsere Lektionen ans Licht zu bringen, damit wir sie auflösen können, ein wenig auf. Jedes Mal, wenn wir eine Blockade auflösen und die Freude der Dankbarkeit, der Wertschätzung und des Mitfühlens erleben, steigen wir ein wenig auf. Lasst uns das zusammenfassen. Der Aufstieg findet dann statt, wenn du:

  • Bereit bist deine Blockaden aufzulösen
  • Eine Blockade auflöst, eine Angst integrierst, indem du sie durchlebst und mitfühlen kannst, und auf diese Weise eine Veränderung deines Bewusstseins herbeiführst.

Wie ist der Ablauf des Aufstiegs?

Aufstieg ist ein Vorgang, der spirituelle, emotionale, mentale und physische Aspekte aufweist. Der Vorgang ist vielschichtig und zusammenhängend, was bedeutet, dass eine Aktion auf einer Ebene die anderen Ebenen beeinflusst (denkt an einen Dominoeffekt). Der Mechanismus des Aufstiegsprozesses beinhaltet in etwa folgende Vorgänge:

  • 1. Du bittest darum, dass dir deine Ängste bewusst gemacht werden.
  • 2. Eine Angst manifestiert sich, verpackt in einer Lektion, die dir dein Leben präsentiert.
  • 3. Du stellst dich dieser Angst mit dem Willen, sie so vollständig, wie nötig zu erleben, um sie zu integrieren.
  • 4. Du integrierst diese Angst und lernst auf diese Weise deine Lektion. In diesem Teil empfindest du die Gefühle der Angst in Verbindung mit dieser Angst/Lektion. Es können Schuldgefühle, Schamgefühle, Hass, Zorn, Verdruss usw. sein (Ja, wir fürchten uns vor diesen Gefühlen, denn es wurde uns gelehrt, dass sie schlecht sind und dass wir selbst schlecht sind, wenn wir sie erleben).
  • 5. Du erlebst die Befreiung, wenn die Angst integriert und die Lektion gelernt wurde. In dieser Befreiung erlebst du Gefühle wie Freude, Wonne, Dankbarkeit (für die Person welche die dunkle Seite gespielt hat) und Mitgefühl (für den Schmerz, welche die Person der dunklen Seite erleben musste, um ihre Rolle zu spielen). Wenn du dieses Mitgefühl empfindest, fühlst du ein prickelndes Gefühl in deinem Körper und in vielen Fällen eine orgasmische Energieexplosion in deinem hohen Herzchakra (das kommt von der Umwandlung des Zorns, der Scham usw. in Mitgefühl), während du die Menschen, welche in diese Lektion eingebunden waren, von der Schuld freisprichst.
  • 6. Das Mitgefühl, welches du empfindest, verändert ein wenig mehr deiner DNS von kohlenstoffbasiert zu kristallin- oder siliziumbasierend und erlaubt auf diese Weise mehr Licht in deinem Körper. Zur gleichen Zeit werden alle Implantate (auch bekannt als Verhaltensmuster), die mit dieser Angst/Lektion in Verbindung stehen, verändert (ins Gleichgewicht gebracht). Wenn du mit dieser Angst in allen ihren verschiedenen Varianten für einige Zeit gearbeitet hast, dann geben diese jüngst veränderten Implantate ihren Teil deiner schlafenden 10 DNS-Stränge frei, so dass sie wieder aktiviert werden können.
  • Je weiter wir durch diese Entwicklung gehen (lest die Formel des Mitgefühls (Formula of Compassion) für mehr Details zu diesem Integrations-/Verwandlungsprozess), desto mehr aktivieren wir unsere DNS und verändern auf diese Weise unser Bewusstsein mehr und mehr in Richtung des Integrationspunktes zwischen Licht und Dunkel. Mitfühlen bedeutet die bedingungslose und gleichartige Akzeptanz aller Dinge (Licht und Dunkel), unabhängig davon wer oder was sie sind. Lasst uns aber jetzt einige Missverständnisse über Aufstieg aufzeigen.

Missverständnisse über den Aufstieg

Es sind viele Missverständnisse über den Aufstieg in dieser Zeit im Umlauf. Die meisten scheinen aus einem Mangel an grundlegender Information zu stammen und aus dem Versuch, unser Konzept des Aufstiegs aus dem heraus zu erklären, was wir in der Vergangenheit gelernt haben. Wenn wir erst die höhere Sicht über einige dieser Konzepte erhalten haben, erkennen wir, dass eine andere Ebene des Wissens auch einen anderen Sinn ergibt. Lasst uns einige der wichtigeren Missverständnisse untersuchen.

Wir können aufsteigen, ohne Schmerz oder Angst zu erleben.

Wie ich schon vorhin erwähnt habe, wünschte ich, das wäre wahr, aber wie wir auch aus der obigen Information entnehmen können, brauchen wir etwas, um Mitgefühl zu entwickeln. Wir brauchen irgend einen Treibstoff. Wir wandeln nicht Liebe oder Freude in Mitgefühl um, oder? Sowohl Liebe als auch Freude sind Emotionen mit hoher Frequenz, wie auch Mitgefühl, oder nicht? Entsprechend meinem Verständnis verwenden wir die Energie der niedrigeren Frequenzen, Gefühle wie Zorn, Scham, Schuld, Groll usw., um sie in Mitgefühl umzuwandeln. Wenn das also wahr ist, dann müssen wir Zugang zu diesen Emotionen haben, damit wir sie umwandeln können – richtig? Und um Zugang zu ihnen zu haben müssen wir sie irgendwie empfinden, denn das verstehen wir unter Zugang haben, ist das nicht so? Und bedeutet nicht, sie zu erleben auch, sie zu empfinden?

Wenn ich das noch ein wenig näher betrachte, ist es nicht so, dass uns diese Emotionen niedriger Frequenz emotionalen und manches Mal physischen Schmerz verursachen? Verursacht uns z.B. Zorn oder Schuld oder Schande nicht emotionalen Schmerz? So, um das zu einem Ende zu bringen, wenn wir umwandelbare Emotionen als Treibstoff für den Aufstieg benötigen, dann müssen wir auch Zugang zu ihnen haben. Das bedeutet, dass wir den Schmerz dieser Emotionen empfinden müssen, und wenn wir den Schmerz unserer Emotionen empfinden, dann nehme ich an, dass wir ohne diesen Schmerz nicht aufsteigen werden. Ergibt das einen Sinn? Und vergesst nicht, dass der Schmerz ein Katalysator für Veränderungen ist. Wir ändern uns nicht, bevor wir erkennen, dass es notwendig ist... Schmerz ist der Indikator, dass der Zeitpunkt für Veränderungen gekommen ist. Aus höherer Sicht, so verstehe ich es, ist Schmerz ein sehr wertvolles Werkzeug, denn ohne ihn haben wir keinen Katalysator, der uns antreibt, die notwendige Arbeit zu beginnen, um geistig zu wachsen.

Wir können unsere DNS einfach durch Absicht aktivieren oder es jemand anderen für uns machen lassen.

Nun gut, denkt darüber nach. Wenn ihr emotionale Reinigung durchführt und das eure DNS verändert, ist das nicht dasselbe, wie die Neukodierung der DNS? Und wenn ihr Treibstoff benötigt (Ängste und andere niederfrequente Emotionen), um etwas in Mitgefühl umzuwandeln, um eure DNS neu zu kodieren und diesen ganzen Vorgang der Umwandlung zu erleben, wie könnt ihr das durch einfache Absicht erreichen? Oder wie kann das jemand anderer für euch tun? Wie können andere eure Ängste erleben, sie integrieren und eure Lektionen für euch lernen? Ich kann nicht erkennen, wie sie das tun könnten. Es wäre genauso, wie wenn jemand anderer euer Leben für euch leben würde, während ihr dabei zuschaut. Aber wenn das möglich wäre, wäre ich die erste in der Warteschlange! Ich möchte nicht mehr Schmerz und Unannehmlichkeiten erleben, als unbedingt notwendig.

Durch den Prozess des Aufstiegs erhalten wir die Fähigkeit, uns an mehreren Orten gleichzeitig aufzuhalten, zu levitieren und Gegenstände mit der Kraft unseres Geistes zu bewegen.

Es war eine schwere Enttäuschung für mich, als ich herausfand, dass diese Fähigkeiten nicht Teil des planetaren Aufstiegsprozesses der Erde und des zugehörigen Planes sind. Ich wollte das so sehr erlernen und am Anfang war das einer der Gründe, warum ich mich darauf eingelassen hatte. Andererseits sind wir nicht dazu verpflichtet, sie zu erwerben, um aufzusteigen, und das ist eine grosse Erleichterung! Denkt darüber nach, wieviel Zeit und Energie notwendig wäre, um diese Fähigkeiten zu erwerben. Das sind Dinge, mit denen die Mysterienschulen Jahre zugebracht haben. Nein, diese Fähigkeiten sind nicht Teil des Aufstiegsprozesses. Folgende Fähigkeiten sind erforderlich:

1. Die Fähigkeit, durch die Umwandlung emotionaler Blockaden mitfühlend zu werden.

2. Die Fähigkeit, das Dunkle in all seinen Formen wertzuschätzen.

3. Die Fähigkeit mit allen anderen Lebensformen des Universums, unabhängig von den Unterschieden, in Harmonie zu leben.

Etwas, das ich vor nicht all zu langer Zeit gelernt habe und das für euch von Interesse sein könnte, ist, dass es zwei verschiedene Aufstiegsprozesse gibt. Es gibt den Prozess für die Reptiloiden und den für die Menschen. Der Prozess nach Art der Reptiloiden, der durch die antiken Mysterienschulen gelehrt wurde, ermöglicht euch, durch Erlangung mentaler Meisterschaft aufzusteigen und setzt voraus, dass der Student abseits der Welt lebt, um sich auf seine/ihre Fähigkeiten zu konzentrieren. Der Prozess der Menschen ermöglicht euch den Aufstieg durch das Herz und setzt voraus, dass der Student in der Welt lebt, um diese Fähigkeiten zu erwerben. Nun gut, mag sein, dass ich damit jetzt eine Dose mit Würmern geöffnet habe und ich schätze, dass ich zu dessen Erklärung einen eigenen Artikel schreiben werde.

Wenn wir aufsteigen, werden wir auf einem anderen Planeten sein.

In gewisser Weise wird es tatsächlich so sein, als ob wir auf einem anderen Planeten wären, aber in der Realität werden wir auf einer anderen Ebene dieses Planeten sein. So wie Radiostationen auf unterschiedlichen Frequenzen existieren, ihr sie aber trotzdem mit demselben Radio empfangen könnt, werden 3D, 4D und 5D je eine unterschiedliche Dimension/Frequenz/Bewusstseinsebene sein, welche auf dem gleichen Planeten Erde zugänglich sind. Zumindest verstehe ich das zur Zeit so.

Wenn wir aufsteigen, werden wir in vollständiger Einheit leben... es wird nichts Dunkles oder Negatives geben... alles wird Liebe und Licht sein.

Wau! Werden die Menschen nicht überrascht sein, wenn sie erkennen, dass es in 5D immer noch Licht und Dunkel gibt? Noch einmal, wie ich das verstehe, werden wir eine einheitlichere Gesellschaft haben, aber nicht auf Kosten der Individualität. Nur Licht/Einheit zu haben bedeutet im Extrem, eine Schwarmmentalität wie Bienen oder Ameisen zu haben. Wollen wir das wirklich? So wie ich das verstehe, wollen wir mit dem Verständnis leben, dass wir alle verbunden sind, auf dass wir mit all dem Streiten und Kämpfen aufhören können, welche durch das „wir sind getrennt“ Verständnis entstehen. Aber wir wollen unsere Individualität und den freien Willen nicht aufgeben, um ein Teil des Einheitsbewusstseins zu werden, wo jeder das gleiche denkt, oder doch? Sollte das der Fall sein, rechnet nicht mit mir. Ich liebe den freien Willen und das freie Denken.

Wenn wir aufsteigen, werden wir unsere Geistführer mit unseren physischen Sinnen sehen und hören können.

Vielleicht etwas später auf diesem Weg des Aufstiegs, wenn 4D und 5D ausgeprägter sein werden, wird das passieren, aber vorerst sehen und hören wir unsere Führer mit unseren inneren Augen und Ohren. Es gibt bereits solche, die mit ihren 3D Augen und Ohren sehen und hören, aber wie mir gesagt wurde, kommt das nicht aufgrund der Neukodierung ihrer DNS oder vom Aufstieg. Es kommt daher, weil sie schon mit voll funktionsfähigen endokrinen Drüsen als Teil ihrer Erdmission geboren wurden.

Wenn wir aufsteigen, sollten wir unser 3D Leben zurücklassen und uns in das Licht begeben.

Also, auch das ist nicht Teil des aktuellen Planes. So wie ich das verstehe, sollen wir in der Welt leben und Teil von ihr sein, aber mit einem multidimensionalen Bewusstsein. Ich hatte Schwierigkeiten, mir das vorzustellen. Am Beginn meines Weges wollte ich mich von der Welt abwenden und in einer geschlossenen Gemeinschaft mit gleichgesinnten Menschen leben, meine Kreditkarten und Bankkonten aufgeben und von Liebe leben. Nachdem ich nur wenig von dem versucht hatte, habe ich herausgefunden, dass es nicht funktioniert. Wir müssen erdverbunden und in dieser Welt bleiben, denn die Welt ist der Ort, der uns unsere Lektionen bringt. Sie ist der Ort, an dem wir Zugang zu unseren Ängsten finden und sie integrieren können, Zugang zu unseren niederfrequenten Emotionen finden und diese mit unseren 3D physischen Körpern umwandeln.

Wenn wir uns von der Welt zurückziehen und unsere Zeit damit verbringen, in anderen Dimensionen oder auf der Astralebene herumzuhängen, dann werden wir jene Erfahrungen verlieren, welche unser Wachstum begründen. Erinnert euch, ohne unsere Lektionen können wir nicht geistig wachsen. Wir wachsen vom Ungleichgewicht zum Gleichgewicht. Wenn wir versuchen in einer vollkommenen Welt zu leben, dann stagnieren wir geistig, oder etwa nicht? Denkt darüber nach. Nun, genug von den Missverständnissen, dieser Artikel ist schon lang genug. Lasst uns weitergehen.

Wie kann ich feststellen, ob ich aufsteige?

  • Ihr habt euch bewusst entschlossen, den Aufstiegssprozess zu beginnen. Das ist etwas anderes, als auf dem spirituellen Weg zu sein. Aufstieg ist eine Entscheidung, sich in die fünfte Dimension zu begeben. Der spirituelle Weg ist eine Entscheidung, sich dem zu öffnen, was über 3D hinausgeht und Zugang zu seiner spirituellen Seite zu bekommen.
  • Eure Ängste manifestieren sich als Lektionen in eurem Leben.
  • Euer physischer Körper beginnt auf den Aufstiegsprozess mit neuen Schmerzen zu reagieren. Das passiert dadurch, dass euer inneres Kind durch die hochkommenden Ängste aufgeschreckt wird, die integriert werden sollen. Diese Ängste sind in eurem physischen Körper an verschiedenen Stellen gespeichert. Zum Beispiel: Eine Angst betreffend Geld ist im unteren Teil eures Rückens gespeichert, und ihr erlebt diese Angst als einen Schmerz in diesem Bereich.
  • Ihr werdet euch der Synchronizitäten und ungewöhnlichen Ereignisse in eurem Leben bewusst, die euch früher nicht bewusst waren. (Synchronizitäten sind deine Führer und deine Arbeit, welche die Ereignisse deines Lebensplanes enthüllen, die du während deiner Zeit im Zwischenleben, dem Leben zwischen den Leben, gewählt hast.)

Was verstehen wir darunter, wenn wir sagen, dass die 3., 4. und 5. Dimension verschmelzen?

Das ist ein interessanter Leckerbissen, den ich unbedingt mit euch teilen muss. Wie viele von euch wissen, wird sehr viel über die Verschmelzung der Dimensionen und die physischen/mentalen/emotionalen Effekte, die wir deswegen erleben, gesprochen. Ich möchte mein Wissen darüber mit euch teilen, da ich sehr viele Mails zu diesem Thema erhalten habe.

Wenn mehr und mehr von uns sich auf dem spirituellen und Aufstiegsweg vorwärts bewegen, erreichen wir neue Ebenen des Verstehens. Zum Beispiel lernen wir, dass wir Geistwesen sind, die eine physische/menschliche Erfahrung durchmachen. Wenn genügend Menschen das herausfinden, dann erschaffen sie ein neues Bewusstsein. So wie ich das verstehe, ist dieses spezielle Konzept, das eines der grundlegenderen auf dem spirituellem Weg ist,  ein 4D Konzept. Daher hat diese Gruppe die 4D Oktave in 3D verankert, da sie in der physischen 3D Welt leben und auf diese Weise haben sie 3D und 4D verschmolzen. Das Gleiche wird passieren, wenn genügend Menschen ein 5D Konzept in 3D verankern. Das ist mit dem Verschmelzen der Dimensionen gemeint. Gruppen von Menschen erschaffen neue Dimensionen des Bewusstseins, während sie noch in einer anderen Dimension leben. Ich hoffe das ergibt einen Sinn.

So, das ist vorerst alles über Aufstieg in diesem Artikel. Es gibt noch vieles mehr, über das man im Zusammenhang mit dem Aufstieg reden könnte und ich habe einiges davon in anderen Artikeln, die ich geschrieben habe, behandelt. Fühlt euch frei, auch diese zu lesen. Ihr findet sie unter „Aufstieg“ (Ascension) im Artikelbereich unserer Internetseite.

Zu Diensten
Jelaila Starr
Der Nibiruanische Rat
http://www.nibiruancouncil.com

Für Informationen über die physischen Symptome des Aufstiegs lest Letメs get Real about Ascension, I and II. Für Informationen über den Aufstiegsstatus der Erde lest Are we Ascending?

* Der hundertste Affe bezieht sich auf „Kollektivbewusstsein“ (ein Phänomen für Wissenschaftler) von dem der Autor Ken Keyes Jr. berichtet. Auf einer Insel haben Sozialwissenschaftler beobachtet, wie Affen süße Kartoffeln gefressen haben, welche die Wissenschaftler zuvor im Sand vergraben hatten, bevor sie diese den Affen gaben. Die Affen aßen die Kartoffeln, aber sie mochten den Sand nicht. Einer der weiblichen Affen begann, die Kartoffeln vor dem Verzehr im Wasser zu waschen. Langsam folgten die anderem ihrem Beispiel und zuletzt hatte sich dieses Verhalten über die gesamte Insel verbreitet, wobei die älteren Affen zuletzt nachfolgten. Plötzlich begannen andere Affen auf anderen Inseln das gleiche zu tun! Keyes erklärt dies einfach als Kollektivbewusstsein: „Wenn eine bestimmte kritische Anzahl eine Erkenntnis erreicht, dann kann diese Erkenntnis von Geist zu Geist kommuniziert werden“. Für die Kinofans unter euch, dieses Phänomen konnte man teilweise in der Anfangsszene des Films 2001 Odyssee im Weltraum beobachten.

Über die Autorin:

Jelaila Starr ist ein international bekannter Channel, Sprecherin und Botin für den Nibiruanischen Rat der Galaktischen Föderation. Sie ist die Autorin von  We are the Nibiruans (Wir sind die Nibiruaner, englisch) und  Bridge of Reunion (Brücke der Wiedervereinigung, englisch). Durch ihre Vorträge, Workshops, veröffentlichten Artikel und Auftritte in den Medien hat Jelailas Botschaft die Herzen auf der ganzen Welt berührt und ihnen Hoffnung und Verständnis gegeben.

Als eine mediale/intuitive Beraterin arbeitet Jelaila mit Einzelpersonen, um sie bei emotionaler Klärung, Heilung von Beziehungen und DNS Rekodierung zu unterstützen. Jelailas einzigartige Herangehensweise ermöglicht ihren Klienten deutlich zu erkennen, wer sie sind, wofür sie hergekommen sind und wie sie es verwirklichen. Jelaila kann erreicht werden unter (816) 444-4364.  Email: Jelaila@NibiruanCouncil.com (nur englisch) - Website: www.nibiruancouncil.com

Deutsche Übersetzung von Josef Resperger mailto:resperger@iniedv.net, Website http://www.dimensionen.org/


Home | Calendar | Newsletter | Blog | Online Store | Articles | Jelaila’s Sessions | Workshops | Ascension Tools | Galactic Federation | Contact Us